ANIMALS PLANET - Nutzungsarten der Tiere


Katze
© Viktor Mildenberg: Katze
   Quelle: pixelio.de

Haus-/Heimtiere: Haustiere sind durch die Domestikation von Wildtieren entstanden. Der Begriff Heimtiere wird bei Tieren, die mit Menschen in dessen Wohnung als Zierde, Ersatzpartner oder Spielgefährte, verwendet. Beispiele dafür sind: Degu, Frettchen, Hamster, Hund, Kaninchen, Katze, Streifenhörnchen, Maus, Meerschweinchen, Pferd, Ratte, Reptilien (Chamäleon, Echse, Schlange, Schildkröte), Kanarien, Wellensittich, Ara, Kakadu, Nymphensittich, Prachtfink, Exoten (Vögel), Taube und Fische.

»»» Weiter zu den Haus-/Heimtieren


Falke
© Lupo: Falke
   Quelle: pixelio.de

Jagdtiere: Zur Unterstützung der Jagd auf andere Tiere werden Jagdtiere genutzt. Frettchen, Greifvögel, (Jagd-)Hund, Gepard


Schaf
© Gabi Schoeneman: Schaf
   Quelle: pixelio.de

Landwirtschaftliche Nutztiere dienen uns als Nahrungslieferant (z.B. Fleisch, Milch, Eier etc.). Ebenso werden ihre Federn, Wolle, Fell etc. genutzt. Beispiele: Bienen, Fische (Forelle, Karpfen, Lachs), Geflügel; (Huhn, Truthahn, Gans, Ente, Wachtel), Hund, Kamel (Dromedar, Lama), Kaninchen, Pferd, Rentier, Rind (Balirind, Gayal), Schaf, Strauß Schwein oder Ziege.

»»» Weiter zu den landwirtschaftlichen Nutztiere


Alpaka
© Elsa: Alpaka
   Quelle: pixelio.de

Trag- und Zugtiere dienen der Arbeitserleichterung des Menschen. Dabei ist zu beachten, dass die Zugleistung eines Tieres um ein Vielfaches höher ist als seine jeweilige Tragleistung. Durch die technologische Entwicklung in der Land- und Forstwirtschaft werden in Mitteleuropa zunehmend Maschinen eingesetzt.
Zugtiere haben heute nur noch in Entwicklungsländern sowie der Forstwirtschaft eine Bedeutung. Zu den Zug- bzw. Lasttieren zählt man z.B. Balirind, Dromedar, Elch, Elefant (Asien), Gayal, Hausesel (Maulesel, Maultier), Lama (Alpaka), Pferd, Rind (Ochse), Wasserbüffel, Yak oder Ziege.


3 Giraffen im Samburu Nationalpark
© Maryann Hart: 3 Giraffen im
   Samburu Nationalpark
   Quelle: pixelio.de

Neuartige Nutzung: Blindenhunde, Spürhunde (Drogen etc.), Lawinenhunde, Labortiere (Forschung), Zirkustiere, Zootiere, Pferde und Delfine (Therapie!)


Luchs
© Katharina Hopp: Luchs
   Quelle: pixelio.de

Die Bezeichnung Pelztiere wird im Sprachgebrauch meist auf Tiere angewendet, die der ausschließlichen Gewinnung von Pelzen dienen. Auch die Felle von Nutztieren der Fleischgewinnung, hauptsächlich von Schafen, gefolgt von Kaninchen, Kälbern, Ziege und Fohlen, stellen einen wesentlichen Anteil der Pelzverarbeitung. Weitere Pelztiere sind Biberrate (= Nutria), Bisamratte, Chinchilla, Fuchs, Karakulschaf, Nerz, Luchs, Robbe, Waschbär oder Zobel.


2 Strauße
© ???: 2 Strauße
   Quelle: pixelio.de

Reittiere dienen der Fortbewegung des Menschen. In den wohlhabenden Nationen dienen sie auch der Freizeitbeschäftigung. Elch, Elefant (Asien), Esel (Maultier, Maulesel), Kamel (Dromedar, Trampeltier), Lama, Rentier, Strauß (Afrika).


Krokodil
© ????: Krokodil
   Quelle: pixelio.de

Wachttiere dienen der Bewachung. Im allgemeinen werden hierfür heute vor allem speziell gezüchtete Hunderassen verwendet. weitere wachtiere sind z.B. Gänse, Krokodile, Tiger oder der (Wach-)Hund.


Gallaway
© wolferl1: Gallaway
   Quelle: pixelio.de

Rudel- oder Herdentiere gibt es unter den Herbivoren domestizierte und undomestizierte Herdentiere. Sie boten bei entsprechender Disposition durch ihren naturgemäßen Hang zu sozialem Leben und ihre Mobilität große Vorteile der Haltung. Z.B. Büffel, Dromedar, Elefant, Esel, Gazelle, Gnu, Karibus, Lama, Moschusochse, Rind, Saigaantilope, Schaf, Schwein, Trampeltier, Wisent, Wölfe, Zebra und Ziege.


Pferd
© Klaus-Peter Wolf: Pferd
   Quelle: pixelio.de

Therapeutische Tiernutzung: Alpakas, Delfine, Pferde.



© :
   Quelle: pixelio.de

Sonstige Tiernutzung: Biene, Milbe, Seidenraupe, Weinbergschnecke.


Blauer Pfau
© Sonja Schad: Blauer Pfau
   Quelle: pixelio.de

Zier- und Parkvögel sind als Haustiere gehaltene Käfigvögel, wie z.B. Taube, Prachtfink, Webervogel, Wachtel, Fink, Kardinae, Brillenvogel, Sonnenvogel, Bülül, Drossel, Star, Ammer, Papagei, Sittich, Kakadu, Lori und Kanarienvogel. Zu den in Parkanlagen gehalten Vögel gehören Ente, Gans, Schwan und Pfau.

»»» Weiter zu den Ziertieren